Menü
DEEN

Bauchnabel-Pflaster gegen Bauchschmerzen

Die Shanxi Yabao Pharmaceutical Group produziert sogenannte Lebkuchenpflaster für den chinesischen Markt. Harro Höfliger entwickelte dafür die passende Konfektionier- und Vierrand-Siegelmaschine.

Wirkstoffpflaster mit weihnachtlichem Duft

Schon die ungeöffnete Faltschachtel riecht betörend nach Zimt und Anis. Der Inhalt duftet erst recht nach Lebkuchen und erfreut sich in China großer Beliebtheit: Das mit einer pflanzlichen Paste belegte Pflaster hilft Säuglingen und Kleinkindern bei Bauchschmerzen und Durchfall. Hergestellt und vertrieben wird das Pflaster von der Shanxi Yabao Pharmaceutical Group Co., Ltd. mit Sitz in der chinesischen Provinz Shanxi, produziert auf einer Konfektionier- und Vierrand-Siegelmaschine von Harro Höfliger.

Bereits seit 1992 ist das sogenannte Lebkuchenpflaster, versehen mit einer Paste aus rein pflanzlichen Wirkstoffen aus Wurzeln, Rinde und Knollen, in China erhältlich. Es wird auf dem Nabel platziert. Der natürliche Wirkstoff kann durch die dünne Hautschicht mit wenig darunterliegendem Fett schnell in die Blutbahn und damit in den Körper eindringen. Das Pflaster von Yabao ist in Apotheken frei verfügbar und kostet rund einen Euro pro Stück. Zunächst wurde es in Handarbeit hergestellt. Heute werden rund 150 Millionen Stück pro Jahr verkauft – keine Größenordnung mehr für Handarbeit, sondern für die maschinelle Bearbeitung.

2007 erhielt Harro Höfliger einen Entwicklungsauftrag von Yabao. Zwei Jahre lang wurden Möglichkeiten zur Verarbeitung der Wirkstoffpaste getestet. Erster Ansatz war das vertikale Abschneiden von Wirkstoffscheiben mit heißer Klinge vom Pastenstrang. Ein Verfahren, das bei hoher Geschwindigkeit an der zähen und klebrigen Masse scheiterte. Erst 2009 fanden die Entwickler den stabilen Prozess: Die Paste wird flach ausgewalzt und über ein Stanzverfahren die richtige Menge auf die Pflasterträgerfolie aufgebracht. Diesen Prozess präsentierte man den Entscheidungsträgern bei Yabao, die dann eine Pflaster- und Beutelherstellmaschine des Typs PMK bestellten. 2010 bestand sie den Factory Acceptance Test vor dem Kunden.

Der hervorragende Service und die prompte Betreuung des chinesischen und des deutschen Harro Höfliger Teams vor Ort in China hat uns überzeugt und uns veranlasst, weitere Maschinen zu ordern.

Ren Wuxian
President, Shanxi Yabao Pharmaceutical Group Co., Ltd.

Aufbringen der Schutzfolie auf die Wirkstoffmasse

Aufbringen der Schutzfolie auf die Wirkstoffmasse

Verarbeitung mittels Rotationsstanze

Verarbeitung mittels Rotationsstanze

Lebkuchenpflaster von Shanxi

Die wirkstoffhaltigen Pflaster duften nach Zimt, Anis und Lebkuchen

Pflaster- und Beutelherstellmaschine der Shanxi Yabao Pharmaceutical Group

Die Pflaster- und Beutelherstellmaschine bei der Shanxi Yabao Pharmaceutical Group.

Von der Pflasterherstellung zur Verpackung

Das Herzstück der ersten Linie ist die kontinuierliche Konfektionierung mit der integrierten Siegelmaschine für Vierrandsiegelbeutel PMK 300. Sie übernimmt von einem im Prozess vorgelagerten Extruder die flachgewalzte Wirkstoffmasse. Die Paste wird in drei nebeneinanderliegenden Bahnen mit jeweils rund fünf Zentimeter Breite auf einem Trägermaterial verarbeitet.

Mit einem eigens von Harro Höfliger entwickelten Verfahren stanzt die Maschine runde Wirkstoffscheiben aus. Stempel und Druckluft bringen die klebrige Paste in die richtige Form. Gegen die Verschmutzung der Stempel hilft ein gekühlter Klimabereich mit konstanter Temperatur. Durch die gekühlte Luft löst sich die Paste einfach von den Stempeln und verhindert das Ankleben von Wirkstoffpartikeln. Das verbleibende Restgitter an Wirkstoffmasse wird in den Extruder zur Wiederverwendung zurückgeführt.

Die ausgestanzte Wirkstoffmasse liegt auf zwei Folien. Die erste Folie verhindert das Durchnässen, die zweite Folie dient als Träger für den Kleber, der später auf der Haut haftet. Eine weitere vorbedruckte Schutzfolie umschließt die Paste samt Klebeseite. Nun folgt die Pflasterverpackung in Form eines Vierrandsiegelbeutels. Dabei wird das ausgestanzte Pflaster auf eine vorbedruckte Aluminiumfolie aufgebracht und von einer weiteren Folie von oben verschlossen.

Eine Inkjet-Druckeinheit versieht die Folie mit Chargennummer und Verfallsdatum, bevor die komplette Einheit dann Richtung Kartonierer transportiert wird. Dort werden pro Minute 200 Faltschachteln mit drei in Beuteln verpackten Pflastern und einem Beipackzettel bestückt. Die Variante mit zwei Pflastern pro Faltschachtel wird mit einer Leistung von 250 Faltschachteln pro Minute verarbeitet. Zuvor kontrolliert eine Kamera die Qualität und den Inhalt des Aufdruckes. Das Pflaster ist nun licht- und luftdicht verpackt – bereit für den Transport in die Apotheke.

Mit dem automatisierten Verpackungsprozess ist Yabao so zufrieden, dass bereits 2011 eine weitere Maschine des Typs PMK geordert wurde. Bis dato wurde der nachfolgende Kartonierprozess manuell erledigt. 2015 werden jedoch auch diese Arbeitsschritte automatisiert. Zwei weitere Komplettlinien folgen, sodass nun auf vier Verpackungslinien Pflaster hergestellt werden können – mit automatischen Kartonierern von Harro Höfliger und Volleinschlagmaschinen eines Drittanbieters.

Links

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH
Helmholtzstraße 4, 71573 Allmersbach im Tal, Germany
Excellence United