PML

Labor- und Kleinserienmaschine zur Bahnverarbeitung (getaktet)

Beschreibung
Mit ihrem kompakten, klaren und flexiblen Design ist die PML als Labormaschine optimal geeignet für Forschung und Entwicklung sowie die Produktion von Stabilitätsmustern und klinischen Mustern. Die PML kann sowohl zur Verarbeitung und Verpackung von transdermalen therapeutischen Systemen TTS/TDS eingesetzt werden als auch für Oral Dissolvable Films (ODF).
Benefits
  • Basisprozesse identisch zu denen der Hochleistungsproduktionslinie
  • Bedienerfreundlich, flexibel und anpassungsfähig
  • Einfache und schnelle Produktion von Kleinmengen, Stabilitätsmustern und klinischen Mustern
  • Entwicklung der geeigneten Produktionsprozesse von der Laboranlage bis hin zur Hochleistungsproduktionslinie
  • Offenes Design ermöglicht spätere Ergänzung/Veränderung von Prozessen und Optionen
  • Video

    Auf der PML kann Material mit einer Bahnbreite bis zu 100 mm verarbeitet werden.

  • PML – Herstellung und Verpackung von TTS/TDS und ODF

    Die PML eignet sich für die Herstellung und Verpackung von TTS/TDS und ODF.

  • PML – Sensibles Handling der empfindlichen oralen Filmstreifen

    Bei der Herstellung von ODF stellt das dünne, empfindliche Material hohe Anforderungen an Handling und Bahnspannung.

  • PML – Abwicklung von Trägermaterial

    Abwicklung des Trägermaterials bei der Herstellung von TTS/TDS-Pflastern.

  • PML – Übergabe ODF auf Beutelmaterial

    Übergabe der Oral Dissolvable Films (ODF) auf das Beutelmaterial.

  • PML – flexibel konfigurierbar für kleine Serien

    Mit zusätzlichen Modulen ist die kompakte PML je nach Anforderung flexibel erweiterbar.

  • PML – Konturschneiden von TTS/TDS-Produkten

    Konturschneiden mit anschließendem Abziehen und Aufwickeln des Stanzabfalls.

  • PML – Einzug in Beutelbahn

    Einzug des Produkts in die Beutelbahn. Danach folgt das Stanzen der Kontur.

Technische Daten
  • Leistung: 40 Produkte/Min.
  • Bahnbreite: max. 100 mm
Endprodukte
  • ODF – Oral Dissolvable Film
  • TDS – Matrixpflaster Standard/Sonderausführung
  • TDS – Reservoirpflaster
  • TTS – Transdermale therapeutische Systeme
Peripherie
  • Verpackungsmaschinen

Maschinenfeatures

Bahnbehandlung

Perfektes Webhandling: Technisch hochsensible Komponenten regeln Zuführung, Transport und Ausschleusung von Material innerhalb einer Anlage. Tänzer, Bahnkantensteuerungen und Ab- und Aufwickelvorrichtungen sind grundlegende Technologien zur Herstellung z. B. von Pflastern.

Stanzen

Die Stanzprozesse in einer Bahnverarbeitungsanlage erfordern höchste Präzision und Güte der Werkstoffe, um bei hohen Ausbringungen im Dauerbetrieb die erforderliche Genauigkeit zu erreichen. In unseren Anlagen werden z. B. Vollstanzwerkzeuge und Hubstanzen eingesetzt.

Siegeln

Siegeln ist einer der zentralen Prozesse bei der Verbindung mehrerer Produktlagen. Dabei arbeiten wir mit verschiedenen Technologien. Je nach Materialeigenschaften setzen wir z. B. Plattensiegelung, Rollensiegelung (heiß und kalt), Impulssiegelung, Ultraschallschweißen oder Thermisches Siegeln ein.

Kamerakontrolle

Positions- und Lagegenauigkeit, Produkte im Siegelbereich, Farbabweichungen, Beschädigungen oder Verunreinigungen bis hin zur Erfassung von Partikeln über Sensorik: Leistungsstarke Kamerasysteme sind essentiell in der Qualitätsprüfung.

Anwendungen

Hochleistungsproduktion einer
Kapsel-Sonderlösung

Intec Pharma hat mit der Accordion Pill® eine innovative Kapsel-Plattform für eine kontinuierliche Wirkstoffabgabe entwickelt. Die Technologie zur Herstellung des Produkts lieferte Harro Höfliger.

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Jetzt kontaktieren