Menü
DEEN

Chirurgisches Nahtmaterial automatisiert herstellen

Harro Höfliger setzt bei der Produktion von chirurgischem Nahtmaterial auf eine automatisierte Lösung.

15.08.2019

Die hochleistungsfähigen SWC (Swage-Wind-Combination) produziert chirurgisches Nahtmaterial automatisiert.

Die Stand-Alone-Maschine USM und die Wickelmaschine UTW ergeben in Kombination eine leistungsfähige Swage-Wind-Anlage.

Innerhalb der letzten Jahre hat sich ein Trend bei der Herstellung von chirurgischem Nahtmaterial von einer manuellen zu einer automatisierten Produktion abgezeichnet. Auf die gestiegene Nachfrage hat Harro Höfliger mit der USM 20 und der UTW 20 reagiert, welche in Kombination eine hochleistungsfähige SWC (Swage-Wind-Combination) ergibt. 

 

Die Armiermaschine USM 20 führt Nadel und Faden automatisiert zu, sorgt für eine zuverlässige Verbindung (Armierung) der Komponenten und unterzieht im Anschluss jede einzelne Nadel-Faden-Kombination einem sogenannte Pulltest, um die Reißfestigkeit der Verbindung zu prüfen. Die Verbindung muss hohe Belastungen aushalten und zugleich schonend ausgeführt werden, damit das Nahtmaterial und die Nadel nicht beschädigt werden. So wird sichergestellt, dass das Nahtmaterial den hohen Anforderungen der chirurgischen Praxis gerecht wird. 

 

Danach folgt der Transport zur Wickelmaschine UTW 20, welche die Nadel in einem Fadenträger aus Kunststoff platziert und den Faden kontrolliert aufwickelt. Abschließend wird der Fadenträger mit einer Papierabdeckung ultraschallverschweißt. Armier- und Wickelmaschine sind optimal aufeinander abgestimmt, lassen sich aber auch separat betreiben. Sie erreichen einen Output von bis zu 20 Einheiten pro Minute.

 

Das fertige Produkt wird in Alublister verpackt und sterilisiert. Hochentwickelte Technologien und individuell aufeinander abgestimmte Arbeitsschritte sorgen so für perfekt bestückte Trays. Möglich wurde das durch die Kombination aus umfangreichem Device-Know-how und langjähriger Prozesserfahrung. Ulrich Stahl, Director New Technologies bei Harro Höfliger, sieht die Gesamtlösung im Vordergrund: „Wir bieten nicht nur die eigentliche Technologie an. Mit einer Reihe von Spezialisten bilden wir darüber hinaus ein umfangreiches Netzwerk zur Herstellung dieses vielschichtigen Produkts.“

 

Bevor sie in die Produktion einsteigen, können Kunden bei Harro Höfliger die Maschinen mit ihrem eigenen Nahtmaterial testen – selbstverständlich auch mit einem eigenen Tray. Für die Herstellung kleiner Stückzahlen gibt es ebenfalls das passende Equipment. Gemäß dem Motto „From Lab to Production“ stehen Tabletop- und manuelle Maschinen zur Verfügung – immer mit der Option, die Prozesse bis zur Hochleistungsproduktion zu skalieren. 

 


 

 

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH
Helmholtzstraße 4, 71573 Allmersbach im Tal, Germany